Hebammenleistungen

Schwangerschaft

  • Feststellen der Schwangerschaft inkl. Anlegen des Mutterpasses
  • Vorsorgeuntersuchungen gemäß Mutterschaftsrichtlinien entweder nur bei der Hebamme oder im Wechsel mit Ihrem Gynäkologen inkl. aller notwendigen Laboruntersuchungen
  • Gestationsdiabetes-Screening in der 24.-28.SSW
  • Hilfe bei Beschwerden in der Schwangerschaft
  • Einzel-Geburtsvorbereitung (auf ärztliche Anordnung)
  • Beratung und Hilfe bei Risikoschwangerschaften (zB. Beckenendlage, Zwillinge)
  • Beratung bei Fehl- und Totgeburten inkl. Wochenbettbetreuung


Geburt

  • 24h Rufbereitschaft ab 36+0 SSW
  • 1:1 Betreuung während der Geburt
  • Außerklinische Ggeburten (Geburtshaus- oder Hausgeburt)
  • Beleggeburten


Wochenbett / Stillzeit

  • Wochenbettbetreuung von Mutter und Kind durch Hausbesuche oder telefonische Beratungen
  • Beratung bei Stillschwierigkeiten / Ernährungsproblemen nach der 12.Lebenswoche
  • Beikostberatung

Wichtig: Diese Leistungen stehen jeder Frau auch nach Adoption oder einer Fehlgeburt  zu.

Die Kosten für die Hebammenbetreuung werden von den gesetzlichen Krankenkassen (bis auf Wahlleistungen wie z.B. Akupunktur, 24h Rufbereitschaft etc.) vollständig übernommen und die Abrechnung erfolgt direkt mit der Krankenkasse.
Der Leistungskatalog von Privatversicherungen ist sehr unterschiedlich, ich empfehle die Übernahme der Kosten im eigenen Vertrag zu überprüfen.